Loading…

HOKids

Mitten ins neue Leben! Eure Wünsche interessieren uns.

Lese- und Sprachförderung

 

.

Leseclubs - Mit Freu(n)den lesen

Mit Freude und ohne Leistungsdruck lesen und so Lesekompetenz entwickeln – das ist die Idee hinter den Leseclubs, die die Stiftung Lesen im Rahmen des Förderprogramms „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung für sechs bis zwölf-jährige Kinder bundesweit einrichtet.

Am 20.05.2016 um 16 Uhr eröffnet die Stiftung Lesen gemeinsam mit dem Verein für Kinder- und Jugendarbeit Hessisch Oldendorf e.V. und dem Werkhaus Oldendorf e.V. einen neuen Leseclub HOkids in Hessisch Oldendorf.

Rund 20 Kinder im Alter von 6 bis 12 Jahren gehören zu den Mitgliedern des Leseclubs HOkids in Hessisch Oldendorf. Dienstags, mittwochs und freitags treffen sie sich dort mit den Veranwortlichen des Leseclub. Im Rahmen vielfältiger Aktionen und Projekte wird den Kindern hier in Zukunft ein ansprechendes Nachmittagsprogramm geboten, das sie auf spielerische Weise für das Lesen begeistert. Im Mittelpunkt der Aktionen steht die vielseitige Beschäftigung mit verschiedenen Lesemedien. Während der regelmäßigen Öffnungszeiten des Leseclubs wird gelesen,gebastelt, gespielt, musiziert, gegärtnert oder auch mit digitalen Medien gearbeitet. Mit diesem Kreativangebot sollen vor allem Kinder angesprochen werden, die normalerweise weniger gern lesen. Ziel ist es, deren Lesemotivation und Lesekompetenz zu steigern.

Die Stiftung Lesen stattet die Leseclub-Räume mit einem breiten und attraktiven Angebot an Büchern und anderen Medien aus und unterstützt die Clubs regelmäßig mit verschiedenen Leseförderungsmaterialien etc.

Kooperationen zu Schulen und städtischen Einrichtungen, wie z.B. Stadtbücherei wird angestrebt. Lesen ist der Schlüssel zur Bildung.

 

 

"Interaktives Bilderbuchkino mit Onilo.de“

Gemeinsamer Bücherspaß

Interaktives Bilderbuchkino mit Onilo.de wird über einen Beamer an die Wand geworfen und in einem kleinen Kreis gelesen. Dabei geht es um die Bedeutung der einzelnen Wörter und Wortgruppen, landeskundliche Informationen und Aussprache. Zielgruppe sind sozialschwache und benachteiligte Kinder und Jugendliche mit und ohne Migrationshintergrund und deren Familien im Raum Hessisch Oldendorf im Alter von 10 bis 16 Jahren, dazu kommen noch die neu zugewiesenen Flüchtlingsfamilien. Der kulturelle Austausch und die Entdeckung von Gemeinsamkeiten werden gefördert. Nach thematischem Inhalt werden Angebote wie Gestaltung mit verschiedenen Materialien, Kochen, Backen, Musik, Kickern, Gesellschafts- und Rollenspiele angeboten, um die Eindrücke aufzunehmen und kreativ zu verarbeiten. Gegen Ende des Projekts gibt es eine intensive Auseinandersetzung mit verschiedenen Medien. So lernen Kinder, Grenzen und Möglichkeiten dieser bewusst zu erfahren, um diese später sinnvoller zu nutzen. Die Begleitung der Eltern ist dabei erwünscht.